NPD

Die NPD ist derzeit mit einem Ratsmitglied im Mannheimer Kommunalparlament vertreten. Bei der Gemeinderatswahl 2014 reichte hierfür ein Stimmenanteil von 1,1 Prozent. Groß war die Aufregung nach der Wahl, doch schnell ging man zur Tagesordnung über. Der im Gemeindeparlament zurückhaltende Stadtrat Hehl fiel nicht weiter auf. Entsprechend landete er bei der diesmaligen Kandidatenaufstellung nur auf Platz zwei. Verargumentiert wurde das damit, dass man diesmal beabsichtige, zwei Stadtratsmandate zu ergattern.

Doch davon ist man so weit entfernt, wie Deutschland vom Sieg der Rugby Weltmeisterschaft. Der Partei macht insbesondere die Konkurrenz im rechten Lager zu schaffen. Seit dem Aufkommen der AfD geht der Weg für die Nationaldemokraten steil bergab. Bei der Landtagswahl 2016 und der Bundestagswahl 2017 stimmten gerademal 0,3 Prozent der Wähler für die Partei. Bei einem ähnlichen Abschneiden Ende Mai wäre das Mandat futsch.

Wahlergebnisse der NPD in Mannheim:

2009 Bundestagswahl 1,3 Prozent

2011 Landtagswahl 1,2 Prozent

2013 Bundestagswahl 1,2

2014 Gemeinderat 1,1 Prozent

2016 Landtagswahl 0,3 Prozent

2017 Bundestagswahl 0,3 Prozent

Nicht nur der Spitzenkandidat, sondern rund die Hälfte der 16 Bewerberinnen und Bewerber treten erstmals in Mannheim an. Die geringe Anzahl der Bewerber auf der Liste stellt für die Partei eine Herausforderung: damit keine Stimmen verfallen, ist gutes Stimmen-Management gefragt.

http://www.npd-rhein-neckar.de/category/mannheim/